Krimi Delikat präsentiert: Zwei Frauen sehen rot

 
www.buehne8.de/zweifrauen.html

Zwei Frauen sehen rot

 

Ein Krimistück von Andreas Kroll
Regie: Thomas Wiesenberg

Als Frau hat man es manchmal nicht leicht. Die Bauunternehmerin Martina Lautenbach und die Anwältin Simone Stahl sind mit Problemen mit ihren inzwischen ehemaligen Partnern geschlagen. Während der eine bereits mit einer “blöden Kuh” zusammen ist, stellt der andere nach zwei Jahren Trennung immer noch Ansprüche gegenüber seiner früheren Flamme und verfolgt sie. Als die beiden Frauen zufällig aufeinandertreffen, beginnen sie sich zu verschwestern und miteinander zu beraten, wie diesen Männern zu begegnen sei. Während draußen Simones Stalker wartet, erhält Martina einen Anruf: Ihr Mann wurde entführt…

Krimi delikat von der Bühne8 geht in eine neue Runde. In Verbindung mit einem mehrgängigen Menü erwartet das Publikum eine spannende Kriminalgeschichte, um zwei Frauen, ein aberwitziges Erbe, eiskalte Rache und bitterböse Intrigen.

im Repertoire

<< Krimi Delikat Zum Abschied
Mord>>




 

die nächsten Termine

(Hinweis: Kartenreservierung nur direkt beim jeweiligen Veranstalter. Einfach auf den entsprechenden Termin klicken.)

 

Krimi Delikat auch in ihrem Haus!


Sie suchen für Ihr Restaurant, Ihr Hotel ein Event der besonderen Art? Sprechen Sie uns an!
Unsere Krimidinner "Mord ist kein Hindernis" und "Mörderische Nobelpreisverleihung", präsentiert vom "Krimi Delikat"-Ensemble, sind genau die richtige Mischung aus Spaß, Musik und guter Laune der Ihre Gäste perfekt unterhält. Egal ob es ein 3-Gänge Menu oder ein 4-Gänge-Menu ist, unsere Krimidinner passt wie angegossen.
Wenn Sie also Ihren Gästen etwas Außergewöhnliches bieten wollen, dürfen Sie uns gerne ansprechen. Damit wir zusammen Ihren Gästen einen wundervollen Abend bieten können.

Kontakt:
bühne 8 e.V.
Erich-Weinert-Str.2
03046 Cottbus

E-Mail: spiel.macher@buehne8.de

 

Ensemble und Besetzung

 

Ensemble:

Kati Bellmann
Lene Hesshaus

Technik und Abendleitung:
Elisa Marquardt, Karo Leder, Helena Schmiemann

Text: Andreas Kroll
Regie: Thomas Wiesenberg

Premiere war am 14.10.2017 im City Hotel Cottbus