Über uns

Die BÜHNE acht

Wer schon mal über den Campus der BTU in Cottbus gelaufen ist, der kennt vielleicht die Proberäume des Studentenwerkes oder das Quasimono (beide in der Nähe vom Lehrgebäude 10), in denen man sich etwas vom Studienalltag erholen, neue Dinge probieren und Leute kennenlernen kann. Gewissermaßen direkt dazwischen gibt es eine weitere Möglichkeit hierfür: die BÜHNE acht, ein Ort für Kunst und Kultur auf dem Campus, der einigen wohl vor allem durch unser Improvisationstheater RABOTA KAROSHI bekannt sein könnte.

Angefangen hat alles 1996 mit einem Theaterkurs. Seitdem versteht sich die BÜHNE acht als Begegnungsraum für unterschiedliche Ausdrucksformen von Kunst und Kultur auf dem Campus. 

Neben Theateraufführungen und Bühnenexperimenten aller Art bieten wir auch unterschiedliche Kurse, Workshops und Projekte an, die Möglichkeit zum Ausprobieren und Neuerfinden, Suchen und Finden bieten. Die BÜHNE acht ist, was du daraus machst! 

Anschrift

bühne 8 e.V.
Erich-Weinert-Straße 2
03046 Cottbus

Kontakt

E-Mail: spiel.macher@buehne8.de 

1996

Der erste Theaterkurs findet statt.

1998

Gründung des Vereins bühne 8 e.V.

2000

Gründung des Kabaretts „Die Ehrlichen“

2005

Gründung der Filmgruppe 8 unter der Leitung von Diemo Kemmesies. Seitdem regelmäßige Produktion von Kurzfilmen.

2008

Gründung des Improvisationstheaters Rabota Karoshi unter der Leitung von Ypsi Ciupack.

2009

Gründung des Krimiensembles „Krimi a la Karte“.

2010

Produktion und Realisierung des ersten Spielfilms „Rootstock“ der Filmgruppe 8.

2011

Unser Straßentheater-Ensemble „Entre vous“ gründet sich.

2014

Unter der neuen Leitung von Matthias Schreve wird das Krimiensemble „Krimi a la Karte“ in „Krimi Delikat“ umbenannt.

2016

In Kooperation mit dem „Lebenshilfe Werkstätten Hand in Hand gGmbH“ entsteht das Inklusionstheater „Rampenfieber“.

2016

Die BÜHNE acht feiert ihr 20-jähriges Bestehen.

2018

Mit Patrick Niegsch und Katharina Riedel erhält die BÜHNE acht eine neue künstlerische Leitung.